Kickern in Hamburg

Hanseatische Tischfußball Szene

Kickertisch Logo

Artikel vom 13.09.2009

von Rikko in #DTFB#Liga

Moin Tischfussballer, hier mit etwas Verpätung ein kleiner Bericht zum vergangenen Bundesligawochenende:


Die Teams Maschinerie und Hinkelsteinchen sind am letzten Wochenende nach Nordhalben (Bayern) gefahren um sich mit 22 weiteren Mannschaften um die begehrten 3. Aufstiegsplätze in die 1. Liga zu erkämpfen.


Beide Teams hatten sich bereits in der Hinrunde eine gute Ausgangsposition erarbeitet und mussten nur noch 4 Spiele so spielen, dass sie sich für die Runde der letzten 8 qualifizieren und damit für die Playoffs.


Nach einem guten Start und einem Sieg gegen den TFC Kiel folgten bei der Maschinerie gleich zwei Niederlagen (gegen die Südstadtkicker Karlsruhe und Hannover Kicker), aber ein  Unentschieden im letzten Spiel gegen Berlin brachte schliesslich der Maschinerie Platz 3 in der Gruppe ein.

Die Hinkelsteinchen spielten ebenfalls gut in ihrer Gruppe und konnten mit einem Unentschieden (gegen Shootclub Wiesbaden), zwei Siegen (Roundhousekicks Jena und Berliner Kickerbetriebe) und einer Niederlage (gegen Vilsbiburg) Platz 2 in ihrer Gruppe behaupten.


Damit standen sich nun leider in der 1. Runde der Playoffs die Maschinerie und Hinkelsteinchen gegenüber.

Obwohl die Hinkelsteine gleich deutlich in Führung gingen konnten sie das Tempo nicht halten und gerieten so nach und nach in Bedrängnis. Am Ende hiess es nun 23:9 für die Maschinerie, die damit im Halbfinale stand.


Dort warteten die Südstadtkicker Karlsruhe, gegen die man am Vortag in der Gruppe noch deutlich verloren hatte. Mit einer bemerkenswerten Leistung entwickelte sich das Halbfinale zum Krimi und am Ende stand es 16:16 und zwei Entscheidungsdoppel mussten gespielt werden. Dort fehlte der Maschinerie leider das nötige Quentchen Glück und am Ende hiess es 19:17 für Karlsruhe, die einen tollen Kampf geboten haben und auch viel zur guten Stimmung beigetragen haben. Wirklich ein sympatisches starkes Team die in der 1. Liga sicher viel Spass haben werden.


Damit war das Finale für uns leider gelaufen aber im Spiel um Platz 3 wurde noch ein Aufstiegsplatz vergeben und dort traf die Maschinerie auf den Shootclub Wiesbaden, der gerade den THC Kiel geschlagen hatte.

In diesem entscheidenden Spiel wurden nun die letzten Kräfte mobilisiert und bis kurz vor Schluss war es ein echter Krimi, leider leider leider liessen dann die Kräfte nach und Wiesbaden konnte sich letztendlich mit 20:12 absetzen und das Spiel entscheiden. Ich denke für alle war es ein wirklich anstrengendes Wochenende und vor allem die Nerven und der Kopf haben hier wichtige Spiele entschieden.


Die Hinkelsteine erkämpften sich Platz 7 und somit hat Hamburg doch eine ganz gute Bilanz, ich bin sicher im nächsten Jahr steigt mindestens 1 Team auf, wenn nicht sogar beide. Auf dieser Leistung kann man aufbauen und vor allem die Erfahrung solch knapper Endspiele wie wir sie alle hatten wird sich im nächsten Jahr bezahlt machen.


Vielen Dank an alle die hingefahren sind und die Daumendrücker Zuhause. So ein Event ist wirklich etwas ganz Besonderes, ich hoffe im nächsten Jahr wird es mal in Norddeutschland stattfinden, damit könnte man auch mal Heimvorteil haben.

Leider sind nun zur Rückrunde 4 Teams nicht angetreten, 3 davon in der Gruppe der Hinkelsteine, das war natürlich kein guter Umstand, vor allem da diese Teams nicht weit fahren müssen. Daher bin ich ziemlich sicher, dass in Zukunft auch weiter nördlich mal dieses Event stattfinden wird.


Vielen Dank auch noch mal an den DTFB und den TSV Tschirn für die Organisation


Komplette Ergebnisse, auch aller Einzelbegegnungen gibt es hier: www.dtfb.de


jetzt drücken wir CIM BOM BOM die Daumen, dass es in 2 wochen in der 1. Bundesliga auch gut läuft, sie sind als aktueller 4. noch mitten im Geschehen und mit ein bißchen Glück geht da was......


bis bald

Share, Comment & Like

Social
Kommentare